Gemeinsamer Prüfantrag der Fraktionen CSU und BÜNDNIS`90/Die Grünen: Befestigung und Ausbau des Schmelzerbreitenwegs zum Geh- und Fahrradweg

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

CSU und Bündnis 90/Die Grünen beantragen, die Verwaltung zu beauftragen, den Ausbau des Schmelzerbreitenwegs zum Geh- und Fahrradwegzwischen dem Gögginger Neubaugebiet und dem Universitätsviertel planungsrechtlich zu prüfen und die Kosten zu ermitteln.

Begründung:

Der Schmelzerbreitenweg zwischen dem Gögginger Neubaugebiet und dem Universitätsviertel stellt eine intensiv von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern sowie Fußgängerinnen und Fußgängern genutzte Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen dar.

Viele Studierende, die in den Studentenheimen im Gögginger Neubaugebiet wohnen, befahren ihn täglich auf ihrem Weg zur Universität. Mit fortschreitender Entwicklung des Augsburger Innovationsparks, in den der Schmelzerbreitenweg an seinem östlichen Ende führt, wird die verkehrliche Bedeutung dieser Verbindung noch zunehmen.

Derzeit ist dieser Weg laut Tiefbauamt als Feldweg eingestuft. Er ist – mit Ausnahme der Brücke über die B17 und deren Rampen – unbefestigt. Nach stärkeren Regenfällen ist die gesamte Unterführung unter der Bahnstrecke Augsburg-Buchloe tagelang überschwemmt und der Weg verschlammt.

Bewohner des Gögginger Neubaugebiets haben sich an die CSU Göggingen gewandt, mit dem dringenden Wunsch, der gewachsenen verkehrlichen Bedeutung des Schmelzerbreitenwegs Rechnung zu tragen und diesen auf seiner gesamten Länge zu teeren.

CSU und Bündnis 90/Die Grünen unterstützen diesen Wunsch aus der Bevölkerung: Die Umsetzung einer solchen komfortablen Verbindungsachse für den Fußgänger- und Radverkehr abseits vielbefahrener Straßen zwischen den Stadtteilen Göggingen und Universitätsviertel kann einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Fahrradstadt Augsburg darstellen.

CSU und Bündnis 90/Die Grünen beantragen daher, die Befestigung und Teerung des Schmelzerbreitenwegs auf seiner gesamten Länge zu untersuchen, Vorschläge hierfür auszuarbeiten sowie die voraussichtlichen Kosten und entsprechende Fördermöglichkeiten zu ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

Uz.:

Leo Dietz
Fraktionsvorsitzender CSU

Matthias Fink
Stadtrat CSU

Peter Rauscher
Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS`90/Die Grünen

Dr. Deniz Anan
Stv. Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS`90/Die Grünen

PDF Herunterladen
zurück